WiNeta – Stormarn und Herzogtum Lauenburg

Wirksames Netzwerk für Alleinerziehende
in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg

Start Arbeitgeber Praxis-Beispiele

Arbeitgeber

Praxis-Beispiele

Familienfreundlichkeit als Standortfaktor

Auch bei Unternehmen und Arbeitgebern in der Projektregion Stormarn und Herzogtum Lauenburg rückt das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf zunehmend in den Fokus. Und das aus gutem Grund: Angesichts der Nähe zur Metropolregion Hamburg wird es im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wichtiger, Standortvorteile auf- bzw. auszubauen.

Praxisbeispiele

Viele Arbeitgeber und Unternehmen haben bereits familienfreundliche Regelungen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getroffen, ohne dass sie sich dessen bewusst sind oder es gar „an die große Glocke hängen". Daher unsere Bitte: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie als Arbeitgeber bereits eigene Ideen und Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Ihrem Unternehmen umsetzen. Denn wir würden gern an dieser Stelle Beispiele aus unserer Region präsentieren.

Bundesweite Beispiele für familienfreundliche Arbeitszeiten finden Sie bei Erfolgsfaktor Familie.

Gutes Beispiel: Stiftung Beruf und Familie Stormarn

Im Frühjahr 2012 haben auf Initiative des Wissensnetzes Nord und der Kreisgleichstellungsbeauftragten Stormarn zwölf Arbeitgeber und Institutionen zusammengefunden und die Stiftung Beruf und Familie Stormarn gegründet.

Beruf und Familie Stormarn unterstützt Unternehmen mit Sitz in Stormarn bei der Schaffung von Kinderbetreuungsangeboten für Mitarbeiter und ergänzt die vorhandenen kommunalen Angebote. In einem ersten Schritt bietet Beruf und Familie Stormarn eine Notfallbetreuung für Kinder an (z.B. wenn die reguläre Betreuung ausfällt oder auch bei unvorhersehbaren beruflichen Belangen) sowie Angebote im Bereich der Sonderzeitenbetreuung (vorhersehbare Betreuungsengpässe).

Weitere Beispiele aus der Region finden Sie bei Wirtschaft und Familie. Außerdem gibt es zahlreiche bundesweite Beispiele für familienfreundliche Arbeitszeiten bei der Initiative Erfolgsfaktor Familie.

 

nach oben